Kollaborationsplattform für zentrales Qualitätsmanagement

16.03.2021 – Referenz FieldWalk

FieldWalk: Dank AR-Technologie können dreidimensionale Modelle direkt in der Baustelle visualisiert werden.

 

Alle Involvierten einer Baustelle nahtlos miteinander vernetzen sowie einen schnellen und einfachen Informationsaustausch von der Bauplanung bis hin zum Betrieb des Gebäudes gewährleisten. Mit FieldWalk, einer einfach bedienbaren App für das zentrale Pendenzen-, Mängel- und Qualitätsmanagement im Gebäudebau, ist das möglich.

Auf Grossbaustellen treffen viele Akteure aus verschiedenen Fachbereichen aufeinander und die gegenseitigen Abhängigkeiten haben Einfluss auf die termingerechte Erfüllung des Auftrags. Dies erfordert eine gute Koordination – Alles muss funktionieren, es darf keine Mängel geben. Von der Instruktion der Unternehmer, Handwerker und Zulieferer bis hin zur Aufsicht der Arbeiten sowie Prüfung aller Materiallieferungen und Handwerkerrapporte. Umso genauer muss die Qualität kontinuierlich geprüft, müssen Mängel identifiziert, erfasst, bearbeitet und kontrolliert werden.

Zentrales Management von Mängeln und Pendenzen

Damit in der Ausführung alles so ist wie geplant, hat FieldWalk in Zusammenarbeit mit Ergon die spezialisierte Baustellen-App zur Kollaboration und zum digitalen Pendenzen-, Mängel- und Qualitätsmanagement entwickelt.

Mit der App können Fachbauleiter Mängel fotografieren, markieren und Notizen dazu schreiben. Die Pendenz wird automatisch auf dem Grundrissplan oder im 3D-Modell angezeigt sowie an die Unternehmer versandt. Das Tool bezieht sämtliche Akteure und externen Dienstleister hinter den Fachbauleitern mit ein. Egal ob Sanitätsinstallateur, Elektriker oder HLK-Experte – alle erfahren aus der App «ihre» Pendenzen.

Damit keiner von der Datenflut überwältigt wird, sieht jeder nur die für ihn relevanten Informationen. Die App muss nicht zwingend installiert werden. FieldWalk versendet einen Link, der gewerk- und unternehmensspezifische Mängel geordnet aufzeigt. Das heisst, ohne sich einloggen zu müssen, kann mit dem Tool sofort gearbeitet werden.

Alle Pendenzen und Mängel lassen sich als BCF-Dateiformat exportieren und sind kompatibel mit allen gängigen Bauplanungstools. Aufgaben können so zwischen den einzelnen Plattformen, die sich jeweils im Einsatz befinden, ausgetauscht werden.

Caspar Andri Largiadèr, FieldWalk

«Unser Erfolgsrezept? Eine Vision, eine Strategie und Ergon als Technologie-Partner.»

Caspar Andri Largiadèr Gründer FieldWalk

Flexibilität dank intelligenter Konfiguration

Die Konfiguration wie das Hochladen der Grundrisspläne wird mit Hilfe von Machine Learning zum Kinderspiel. Räume werden automatisch erkannt, die Beschreibungen wie Raumstempel ausgelesen und automatisch mit den Bauplänen verknüpft. Übersichtpläne und verschiedene Disziplinpläne wie von Elektriker, Heizungs- oder auch Lüftungsbauer können so in FieldWalk integriert werden. Sowohl Planversionen als auch Teilpläne der nächsten Bauabschnitte lassen sich manuell hochladen und verleihen der Bauplanung die notwendige Flexibilität.

Vernetztes Planen mit Augmented Reality

Durch die Nutzung des dreidimensionalen Building Information Models (BIM) können die Informationen zu den Mängeln direkt in die Planung einfliessen. FieldWalk bringt mit Hilfe eines neu entwickelten Augmented Reality Viewers dieses virtuelle Modell auf die Baustelle. Der aktuelle Baustatus kann so 1:1 mit den 3D-Modellen abgeglichen werden und ermöglicht Zugriff auf alle relevanten Informationen bestimmter Bauteile. Dafür werden die 3D-Modelle mit den PDF-Plänen verknüpft. Auf der Baustelle kann schnell und einfach das digitale Modell in die Wirklichkeit der Baustelle hineinprojiziert werden. Dadurch können Unklarheiten beseitigt, Baumängel schnell und genau dokumentiert und die Abnahme der Fehlerbehebungen einfach durchgeführt werden.

Die Genialität der Einfachheit

Im Fokus von FieldWalk steht die Benutzerfreundlichkeit. Schnell, einfach und selbsterklärend werden Pendenzen und Mängel für einzelne Räume, Stockwerke oder ganze Projekte nach Gewerk definiert. So kann ein Fachbauleiter Rundgänge präzise planen und Zeit sparen. Das Tool funktioniert auch im Offline-Modus, der bei schlechtem Empfang automatisch eingeschaltet wird.

Diverse Messungen ergaben, dass mit FieldWalk eine Zeitersparnis von bis zu 50 Prozent erreicht werden kann. Für Aufnahme, Bearbeitung und Verschicken eines Mangels brauchte man herkömmlich bis zu 20 Minuten, mit FieldWalk schafft man es in unter 10. Auf einer Grossbaustelle, die sich über mehrere Jahre, gar Jahrzehnte erstreckt, können dank Effizienzsteigerungen mehrere Millionen Franken gespart werden. Fehlerquellen werden reduziert und damit Baumängel vermieden.

Transparenz zur Steigerung der Kundenloyalität

FieldWalk ersetzt Stift und Papier und ermöglicht, den aktuellen Stand des Baus digital zu erfassen und direkt mit den gewünschten Akteuren zu teilen. Alles, was noch nicht erledigt ist, wird so lange angezeigt, bis sich der Verantwortliche darum kümmert. Am Schluss profitiert der Kunde. Der Nutzer kann anhand von Berichten und Tabellen jederzeit und unkompliziert den aktuellen Stand zeigen. Es verleiht Transparenz und hat ganz klare, wirtschaftlich positive Auswirkungen.