Ergon investiert in die Zukunft und verzeichnet erfolgreiches erstes Halbjahr

24.07.2018 – Medienmitteilung

Das Unternehmen erwirtschaftete einen Umsatz von 25 Millionen Franken und schuf 9 neue Stellen. Als bewährter Digitalisierungspartner hat Ergon wesentliche Investitionen in den Bereichen Internet of Things, Artificial Intelligence und Augmented Reality getätigt, welche mit neuen oder verstärkten Teams weiter ausgebaut wurden.

Ergon kann auf ein gutes erstes Halbjahr 2018 zurückblicken. Der gezielte Ausbau relevanter Digitalisierungsthemen wurde getätigt und solides Wachstum bei Bestandskunden wurde durch mehrere Projekte mit Neukunden ergänzt. Besonders stark war die Kundennachfrage in den Bereichen Augmented Reality und Internet of Things.

«Innovation braucht Mut zur Veränderung. Zukunftsorientierte Unternehmen können durch Innovationen, neue Geschäftsmodelle und laufende Adaption neuer Technologien markante Fortschritte erzielen und sich den entscheidenden Marktvorteil verschaffen» sagt Gabriela Keller, CEO Ergon Informatik AG. «Um ambitionierte Unternehmen kompetent zu beraten, investieren wir proaktiv in die kontinuierliche Entwicklung unserer Dienstleistungspalette» ergänzt Keller.

Ergon hat gezielt in zukunftsweisende Bereiche investiert, bei denen grosser Kundennutzen erkannt wurde, wie Internet of Things, Artificial Intelligence und Augmented Reality. Zahlreiche neue Projekte wurden gestartet und teilweise bereits abgeschlossen. «Beispielsweise haben wir eine auf Artificial-Intelligence-Technologien basierende Fraud-Detection-Lösung realisiert, die bei diversen Banken erfolgreich für die Erkennung von betrügerischen Zahlungen eingesetzt wird», so Keller. Ein weiteres erfolgreiches Projekt ist ein Augmented-Reality-System, das den B2B-Verkaufsprozess des Kunden OPO Oeschger unterstützt. Weiter wurde die IoT-Cloudlösung des Kunden Belimo konsequent weiterentwickelt, um die Energieversorgung von Gebäuden zu optimieren. Diese wurde in der Kategorie «Energie & Umwelt» mit einem internationalen Award ausgezeichnet.

Consulting erweitert die Dienstleistungspalette

Die neu geschaffene Position des Head of Consulting konnte mit Michael Schröder besetzt werden. Unter dem Motto «Chancen multiplizieren sich, wenn man sie ergreift» berät er seit über 15 Jahren Kunden bei der digitalen Transformation und der Digitalisierung. Schröder verantwortet den Aufbau des Consulting-Teams und kann sich bereits über erste gewonnene Mandate freuen. Mit der Consulting Division plant Ergon, innovative Kunden auf ihrem gesamten Weg von der Idee bis zum Markterfolg zu begleiten.

Sicherheit als Digitalisierungsbeschleuniger – internationales Wachstum für Airlock

«Globale Sicherheitsthemen haben Unternehmen geprägt. Innovative Entscheidungsträger haben längst erkannt, dass Sicherheit keine Bürde, sondern ein wesentlicher Beschleuniger der Digitalen Transformation sein kann» sagt Roman Hugelshofer, Managing Director Application Security. Die Nachfrage nach Ergons bewährten Sicherheitsprodukten «Airlock Suite» hat sich kontinuierlich entwickelt und das Unternehmen konnte im ersten Halbjahr diverse Neukunden in Europa und in Asien gewinnen.

Der umfassende Schutz von APIs und die Integration von Security in den DevOps-Prozess waren Schwerpunkte in der Produktentwicklung. Durch dynamisch konfigurierbare Authentisierungs-Workflows lassen sich agil neue Anforderungen umsetzen und die Time-to-Market von Projekten reduzieren. Für eine einfache Skalierung in der Cloud steht zudem neu ein Airlock Cloud Image zur Verfügung.

Mit neuen Vertriebspartnern wie TimeToAct und BakoTech wurde die Channel-Strategie weiter ausgebaut. Beta Systems AG und Futurae erweitern das Technologiepartnernetzwerk. Internationale Auszeichnungen konnten mit dem Gewinn des Cyber Security Excellence Awards und der Nominierung für den Reader’s Choice Award des Security Insider gewonnen werden.